Hinweis :
 Ab Mai 2016 orientieren sich  speziell die Monatsdaten für den Witterungsverlauf
 an den  gleitenden Mittelwerten und Summen seit 2002.
 Der Vergleichswert der international gültigen Periode 1961-1990 wird in Klammern und fett angegeben.
 Alle anderen Statistiken, wenn nicht anders angegeben, beziehen sich weiter auf die WMO-Periode 1961-1990.

Witterungsverlauf in Husum-Schobüll für den Monat Maerz  2018

Übersicht
 
Im März 2018 dominierte der sogenannte Märzwinter, nicht ungewöhnlich.
Die März-Monatsmitteltemperatur war zu kalt.
Es gab zu wenig Niederschlag. Die Sonne schien unterdurchschnittlich.
Der Monat war immer wieder begleitet von winterlichen Niederschlägen und unangenehmen Ostwind.
Bis 2/3. März hielt die Schneelage (Lake Effekt) von Ende Februar noch an.
      -> Lake Effekt
Ab 6.3. war die Schneedecke nur noch in Resten vorhanden.
Der 11. und 12. März waren die einzigen Tage, an denen von den Temperaturen her ( 14 / 11 Grad )
leichte Hoffnung auf Frühling aufkam. Es waren insgesamt nur 4 Tage über dem Monatsmittel.
 Am 16./17.03.2018 gab es eine Wiederholung der Schneelage (Lake Effekt) in abgeschwächter Form :
In Husum-Schobüll bildete sich eine 2 cm hohe Schneedecke mit leichten Schneeverwehungen.
Der Ostwind war stürmisch mit einer Spitzenböe von 91.7 km/h.
 Der Vegetationsbeginn (Grünlandtemperatur) verzögert sich gegenüber dem Vorjahr bis Ende März
bereits um 10 Tage.   -> Vegetationsbeginn

Gewittertage = 0
Nebeltage = 7

Temperaturen
Mit einer Monatsmitteltemperatur von 1.5 °C lag der diesjährige März
um 2.6  (1.6) °C unter der langjährigen Mitteltemperatur.
Die Monatshöchsttemperatur von 13.5 °C wurde am 11. des Monats gemessen,
die Monatstiefsttemperatur erreichte -9.1 °C am 01. März .
Die niedrigste Erdbodentemperatur von -10.6°C wurde am 01.03. gemessen.
Eistage (Höchsttemperatur < 0 °C) = 5
Frosttage = 17
Bodenfrosttage = 23
Sommertage (>= 25 °C) = 0
Heiße Tage  ( >= 30 °C) = 0
   Zu den Monatsdifferenzen der Temperatur im März 2003-2018
 
Sonne
Die Sonne schien insgesamt 95 Stunden. Dies entspricht 64  (89) % der normalen Erwartung

Niederschlag
DDer Monatsniederschlag lag bei 33.4 mm (00-24 MEZ). Das sind 66 (68) % der normalen Erwartung. 
Den höchsten Tagesniederschlag gab es am 08. März mit 6.6 mm ( 00-24 ).
Graupel: 4 Tage
Hagel = 0
Schneefall = 3 ( >= 0.1 mm)
Schnee/Regen gemischt = 5
gefr. Regen = 2 Tage (Glatteis)
Reif = 1 Tag
Rauhreif = 0 
Eisglätte = 2 Tage
  Zu den Monats-Niederschlagssummen
  Zu den Tagesmaximum Niederschlägen im Monat

Schnee
An 10 Tagen lag eine Schneedecke in Husum-Schobüll.
Die höchste Gesamtschneehöhe von 15 cm wurde am 01. des Monats gemessen.
Es gab auch kleinere Verwehungen am Anfang des Monats.
An 8 Tagen war eine feste Decke (Schnee o. Graupel) in Resten oder Flecken vorhanden.

Höchste Windgeschwindigkeit
Die höchste Windgeschwindigkeit des Monats wurde am 17. mit 91.8 km/h gemessen.
Starker Wind (Windstärke 6) wehte an 4 Tagen.

Die fünf niedrigsten März Monatsmittel-
temperaturen seit 2002

-0,4 °C        2013
 0,3 °C        2006
 1,5 °C        2018
 2,7 °C        2005
 3,9 °C        2011

Die fünf höchsten März Tageswerte der
Gesamtschneehöhe seit 2002

21,0 cm        11.03.2006
17,0 cm        01.03.2005
15,0 cm        01.03.2018
10,0 cm        24.03.2008
  9,0 cm        06.03.2010

Die fünf niedrigsten März Monatssummen der
Sonnenscheindauer in Std. seit 2002

  95,1 h        2018
  99,8 h        2009
133,8 h        2012
139,0 h        2015
144,1 h        2017