Hinweis :
 Ab Mai 2016 orientieren sich  speziell die Monatsdaten für den Witterungsverlauf
 an den  gleitenden Mittelwerten und Summen seit 2002.
 Der Vergleichswert der international gültigen Periode 1961-1990 wird in Klammern und fett angegeben.
 Alle anderen Statistiken, wenn nicht anders angegeben, beziehen sich weiter auf die WMO-Periode 1961-1990.

Witterungsverlauf in Husum-Schobüll für den Monat  Juni  2018

Übersicht
 
Deutschland :
- Die bereits im Mai begonnene Zweiteilung der Witterung, setzte sich im Juni zunächst fort,
- Im Süden und Westen Deutschlands schwülwarm  mit Regen und Gewitter,
- im Norden warmes, sonnenscheinreiches Wetter ohne wesentlichen Regen,
- so dass die schon seit Mai anhaltende Trockenheit gebietsweise katastrophale Ausmaße annahm.
Schleswig-Holstein :
- war im Juni mit 17,0 °C  das kälteste Bundesland.
- Es fielen knapp 35 l/m² an Niederschlag und die Sonne schien etwa 215 Stunden
Husum-Schobüll :
Die Juni-Monatsmitteltemperatur war zu warm. Es gab viel zu wenig Niederschlag.
Die Sonne entsprach etwa dem langjährigen Durchschnitt.
Eine kurze Nordwestlage konnte den insgesamt freundlichen Eindruck des Monats nicht trüben.
Ende des Monats wurden die Nächte recht kalt.
Die geringen Niederschlagsmengen und die hohe Verdunstung bleiben weiter problematisch.

      Die klimatische Wasserbilanz (Niederschlag und Verdunstung) in Husum-Schobüll

Gewittertage = 1
Nebeltage = 1


Temperaturen
Mit einer Monatsmitteltemperatur von 16.8 °C lag der diesjährige Juni
um 1.4  (2.2) °C über der langjährigen Mitteltemperatur.
Die Monatshöchsttemperatur von 29.5 °C wurde am 07. des Monats gemessen,
die Monatstiefsttemperatur erreichte 7.8 °C am 30. Juni.
Die niedrigste Erdbodentemperatur von 5.6 °C wurde am 30.06. gemessen.
Frosttage = 0
Bodenfrosttage = 0
Sommertage (>= 25 °C) = 7
Heiße Tage  ( >= 30 °C) = 0

   Zu den Monatsdifferenzen der Temperatur 2003-2018
 
Sonne
Die Sonne schien insgesamt 220 Stunden. Dies entspricht 95  (104) % der normalen Erwartung

Niederschlag
Der Monatsniederschlag lag bei 34.6 mm (00-24 MEZ). Das sind 43 (51) % der normalen Erwartung. 
Den höchsten Tagesniederschlag gab es am 21. Juni mit 10.2 mm ( 00-24 MEZ ).
Graupel: 0 Tage
Hagel = 0
Tau = 2


  Zu den Monats-Niederschlagssummen
  Zu den Tagesmaximum Niederschlägen im Monat
  Zu den Monats Dekaden Extremen


Höchste Windgeschwindigkeit
Die höchste Windgeschwindigkeit des Monats wurde am 14. mit 54.7 km/h gemessen.
Es gab weder starken noch stürmischen Wind (Windstärke 6 bzw. 8).

Die fünf höchsten Juni Monatsmittel-
temperaturen seit 2002

16,8 °C        2003
16,8 °C        2016
16,8 °C        2018
16,7 °C        2007
16,0 °C        2017

Die fünf niedrigsten Juni Niederschlags-
Monatssummen (06-06) in L/m2 seit 2002

13,2 L/m2        2006
34,6 L/m2        2018
36,8 L/m2        2014
41,0 L/m2        2010
61,0 L/m2        2015