10 Tage Wettervorhersage

von Donnerstag, 28.01.2021 bis Donnerstag, 04.02.2021

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach

am Montag, 25.01.2021, 14:07 Uhr


In der Südhälfte vorübergehend sehr mild mit Regen, Sturm und Tauwetter, nach Norden zu kälter und gebietsweise Schnee. Am Wochenende auch im Süden wieder winterlich.

Vorhersage für Deutschland bis Montag, 01.02.2021,


Am Donnerstag
in der Südwesthälfte bedeckt und aufkommender Niederschlag. Anfangs häufig Schnee, später in tiefen Lagen in Regen übergehend, im Süden und Südwesten bis in Kammlagen Tauwetter. In der Nordosthälfte wolkig, später Bewölkungszunahme, einzelne Schnee- und Schneeregenschauer. Im Nordosten Maxima von +1 bis +4 Grad, im Westen und Südwesten lokal bis +10 Grad. Im Süden böig auffrischender Westwind, Bergland Sturmböen, exponiert orkanartige Böen. Im Norden schwacher bis mäßiger Wind aus Südost. In der Nacht zum Freitag bedeckt und weiter nordostwärts ausgreifender Niederschlag. Am Nordostrand sowie in den östlichen Mittelgebirgen und in den Alpen Schnee, sonst meist in Regen, örtlich gefrierend. Nur ganz im Norden und Nordosten noch teils trocken. Tiefstwerte von Südwest nach Nordost zwischen +6 und -4 Grad.
Am Freitag
stark bewölkt bis bedeckt und verbreitet Niederschläge. Im Norden und Nordosten teils Schnee, sonst Regen. Im Norden und Nordosten um 2 Grad, sonst Höchstwerte zwischen 4 und 9 Grad, im Südwesten bis 11 Grad. In der Südhälfte mäßiger bis frischer, in Böen starker bis stürmischer Südwestwind, auf Bergen schwere Sturmböen oder orkanartige Böen. An der See mäßiger Wind aus Nord bis Ost, ansonsten im Norden schwachwindig. In der Nacht zum Samstag im Süden weiterhin Regen, im Bergland Schnee, sonst von Norden zunehmend bis ins Tiefland Schnee. Im Norden und Nordwesten später nachlassende Niederschläge und Auflockerungen. Tiefstwerte im Süden 5 bis 0 Grad, sonst +2 bis -4 Grad. In der Südhälfte weiterhin böiger Westwind mit Sturmböen im Bergland.
Am Samstag
im Süden aus dichten Wolken anhaltende Niederschläge, bis ins Tiefland in Schnee übergehend. Ansonsten bei wechselnder Bewölkung einzelne Schnee- und Graupelschauer. Höchsttemperaturen im Süden +1 und +6 Grad, tagsüber abkühlend, sonst 0 bis +3 Grad, im Bergland und im Nordosten Dauerfrost. Im Süden anfangs frischer Westwind mit Sturmböen im Bergland, ansonsten schwacher bis mäßiger Wind aus vorwiegend nördlicher Richtung. In der Nacht zum Sonntag unterschiedlich bewölkt und gebietsweise Schneeschauer oder leichter Schneefall. Abkühlung auf +1 bis -5 Grad, im Bergland bis -7 Grad.
Am Sonntag
und Montag ruhiges Winterwetter mit freundlichen Abschnitten und nur noch vereinzelt etwas Schnee. Im Nordwesten und entlang des Rheins teils frostfrei, sonst verbreitet Dauerfrost bei Höchsttemperaturen -1 und -5 Grad, im höheren Bergland darunter. Nachts verbreitet mäßiger Frost, in höheren Muldenlagen über Schnee strenger Frost unter -10 Grad.

Trendprognose für Deutschland,
von Dienstag, 02.02.2021 bis Donnerstag, 04.02.2021,


Von Westen wieder unbeständiger und milder. Zeitweise Windig.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Adrian Leyser
Datenbasis : Deutscher Wetterdienst - Text ungekuerzt