Warnberichte

Warnbericht für Schleswig-Holstein / Hamburg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 25.01.2021, 15:30 Uhr


Nachts verbreitet leichter Frost, örtlich Glätte

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Tiefer Luftdruck und maritime Polarluft gestalten das Wetter unbeständig in Schleswig-Holstein und Hamburg. FROST/GLÄTTE: In der Nacht auf Dienstag verbreitet leichter Frost bis -3 Grad. Dabei vereinzelt Glätte durch überfrierende Nässe oder leichte Reifablagerungen, entlang der Elbe auch durch geringfügigen Schneefall.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 25.01.2021, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Sonja Stöckle
Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, Text nicht gekuerzt

Wochenvorhersage Wettergefahren Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 25.01.2021, 16:00 Uhr


Im höheren Bergland, am Freitag evtl. auch im süddeutschen Tiefland zeitweise stürmisch. Dabei zunächst winterlich, ab Donnerstag vorübergehend Tauwetter.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 27.01.2021, 24:00 Uhr

Am Dienstag an den Alpen und im Bayerischen Wald, mit geringerer Wahrscheinlichkeit auch im westlichen Erzgebirge mehr als 10 cm Neuschnee. Außerdem vom Mittelgebirgsraum südostwärts ausgreifend in freien Lagen stürmische Böen, in den Kamm und Gipfellagen der Mittelgebirge Gefahr von Sturmböen, auf den Gipfeln der östlichen Mittelgebirge schwere Sturmböen nicht auszuschließen. Hierdurch im Bergland und südlich der Donau wahrscheinlich Verwehungen, im Bayerischen Wald gebietsweise unwetterartig. Am Mittwoch besonders im Harz markante Neuschneemengen von 10-15 cm wenig wahrscheinlich. Zudem im exponierten Bergland einzelne stürmische Böen Bft 8 aus West bis Nordwest.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 29.01.2021

Am Donnerstag im süddeutschen Bergland Sturmböen, auf Gipfeln schwere Sturmböen und exponiert orkanartige Böen wahrscheinlich. Zudem in Hochlagen der Alpen (>1000-1500 m) markante Neuschneemengen wahrscheinlich, in Hochlagen der Mittelgebirge (insbesondere der östlichen) dagegen nur gering wahrscheinlich. Im Schwarzwald Tauwetter mit markanten Abflussmengen wahrscheinlich, Unwetter nicht ausgeschlossen. In Staulagen der Mittelgebirge Dauerregen und/oder Tauwetter gering wahrscheinlich. Am Freitag in den südlichen und zentralen Mittelgebirgen Sturmböen, auf Gipfeln schwere Sturmböen, im Süden exponiert orkanartige Böen wahrscheinlich. Stürmische Böen im süddeutschen Tiefland gering wahrscheinlich. Im Schwarzwald anhaltendes Tauwetter, eventuell Unwetter.

Ausblick bis Sonntag, 31.01.2021
Am Samstag im süddeutschen Bergland anfangs Sturmböen, exponiert schwere Sturmböen. Vor allem am Samstag in der Mitte und im Süden, speziell in höheren Lagen und in den Alpen markante Neuschneemengen möglich.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 25.01.2021, 21:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach
Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, Text nicht gekuerzt